Jul 2021 

Mödling und Brunn a. Gebirge

Erneut Unwettereinsätze im Bezirk Mödling

Am 28. Juli zog eine Gewitterzelle über den Bezirk Mödling und bescherte vielen Feuerwehren im Bezirk zahlreiche Einsätze.

Auch die Feuerwehr Mödling rückte zu mehreren Einsätzen ins Stadtgebiet von Mödling aus. Abgebrochene Bäume und Wassereintritte in Gebäude stellten dabei die Haupteinsatzarten dar. In einem Mödlinger Gewerbebetrieb löste die automatische Brandmeldeanlage aufgrund eines erheblichen Wassereintrittes aus. Im Landespflegeheim Mödling wurden Teile des Kellers 5 cm hoch überflutet. Die Feuerwehr konnte hier mit Nasssaugern und Tauchpumpen rasch Abhilfe schaffen. In Summe standen vier Fahrzeuge mit ca. 20 Einsatzkräften bei sieben Einsatzstellen in der Stadt im Einsatz. Während der Unwettereinsätze wurde die Stadtfeuerwehr über einen Brandverdacht im Anningerforst informiert. Sofort wurden Fahrzeuge abgezogen und ins Waldgebiet entsendet. Bei den Erkundungsmaßnahmen stellte sich der gemeldete Rauch als Wasserdampf aufgrund des Regens dar.

 

 

 

Auspumparbeiten in Brunn am Gebirge

In den Abendstunden erging über Brunn am Gebirge erneut ein kurzes aber schweres Unwetter. Innerhalb von kürzester Zeit entlud sich eine Gewitterzelle, welche die Kanalisation kurzfristig überlastete. Die Wassermassen sind in diverse Keller und Tiefgaragen eingedrungen. Da mehrere Einsatzstellen gleichzeitig bearbeitet werden mussten, teilten sich die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Brunn am Gebirge au mehrere Gruppen auf. Mittels Nasssauger und mehreren Pumpen konnten die Keller rasch wieder trockengelegt werden. Nach der Reinigung, Prüfung und Versorgung der eingesetzten Geräte, konnten sämtliche Einsätze nach rund vier Stunden beendet werden.

Bildautor: FF Mödling, FF Brunn am Gebirge

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Achau, FF Münchendorf
Zwei Einsätze in zwei Tagen

Münchendorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top