Sept 2020 

FF Mödling Stadt

Am 08.09. wurde die Kranmannschaft der Feuerwehr Mödling, mit dem in Mödling stationierten Kranfahrzeug, zur Unterstützung der Feuerwehr Mannswörth angefordert.

Zuvor bemerkte der slowakische Lkw-Fahrer während der Fahrt, auf der A4 in Richtung Wien bei Kilometer 11, eine Rauchentwicklung an seinem Sattelauflieger. Geistesgegenwärtig steuerte er sein Fahrzeug auf den Pannenstreifen und trennte den Auflieger von der Zugmaschine. Die eingetroffenen Feuerwehren konnten unter der Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Mannswörth den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Zur raschen Bergung des Anhängers wurde entschieden die Zugmaschine wieder an den bereits gelöschten Auflieger zu kuppeln. Aufgrund des erheblichen Brandschadens an den Reifen war eine Weiterfahrt bis zu einer gesicherten Abstellmöglichkeit nicht möglich. Darum wurde der Anhänger durch Kran Mödling im hinteren Teil angehoben und die Last dann im aufgestellten Zustand des Krans bis zur nächsten Betriebsausfahrt verfahren. Eine enge Zusammenarbeit mit dem LKW- Fahrer und der Kranmannschaft war hier unerlässlich.

Für die Dauer der Abschleppmaßnahmen musste die A4 für ca. 30 Minuten zur Gänze gesperrt werden.

Nach ca. 3 Stunden konnten die 3 Fahrzeuge mit 6 Einsatzkräften wieder einrücken. Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Mödling die Feuerwehren Mannswörth, Schwechat, BF Wien, sowie die Asfinag und die Polizei.

Bildautor: FF Mödling Stadt

 

Back to Top