Mai 2016 

Massive Rauchentwicklung auf der Außenring Autobahn

Am Vormittag des 4. Mai 2016 fing ein Fahrzeug auf der A21 Fahrtrichtung Steinhäusl aus bisher unbekannter Ursache während der Fahrt Feuer im Motorraum. Der Lenker steuerte das Fahrzeug geistesgegenwärtig noch auf den Pannenstreifen und alarmierte über den Notruf die Feuerwehr.

Um 10:19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge mittels Sirene und Personenrufempfänger zum Fahrzeugbrand auf die Autobahn alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte eine massive Rauchsäule erkannt werden.

Als das erste Tanklöschfahrzeug am Einsatzort eintraf, stand der PKW bereits in Vollbrand. Unverzüglich wurde ein C-Rohr unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgenommen. Da auch der Tankinhalt in Brand geraten war, wurde mit Eintreffen des GTLFA eine Schaumleitung aufgebaut und die Brandbekämpfung mittels Kombischaumrohr fortgeführt, womit ein rascher Löscherfolg erzielt werden konnten.

Anschließend wurde das Fahrzeug mittels Abschleppbrille des SRFA von der Autobahn verbracht und die Einsatzstelle der ASFINAG übergeben.

 

Text und Fotos: FF Brunn am Gebirge

Bildautor: FF Brunn am Gebirge

 

Back to Top