Aug 2023 

Gießhübl / A21

Pkw geriet auf der Autobahn in Brand

 

Kurz nach der wöchentlichen Sirenenprobe, heulten in den Gemeinden Gießhübl und Brunn/Gebirge erneut die Sirenen und alarmierten die beiden Feuerwehren zu einem brennenden Fahrzeug auf die Autobahn A21. 

 

Foto: Michael Wagner

 

Das ersteintreffende HLF Gießhübl fand einen Pkw am Pannenstreifen vor, dessen vorderer Teil bereits in Vollbrand stand. Der Lenker konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen, verletzte sich jedoch an der Hand, als er noch Wertsachen aus dem Fahrzeug retten wollte. Unter Atemschutz wurde der Brand mit zwei Löschleitungen rasch unter Kontrolle gebracht und nur kurze Zeit später konnte bereits „Brand aus“ gegeben werden.

 

 

 

Nachdem die Löscharbeiten abgeschlossen waren, wurde das Wrack mittels Ladekrans auf das Plateau des ASP Gießhübl geladen und an einer von der Polizei bezeichneten Stelle gesichert abgestellt.

 

 

Nach rund einer Stunde konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Gießhübl und Brunn am Gebirge wieder einrücken.

Bildautor: Freiwillige Feuerwehr Gießhübl

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Gumpoldskirchen, FF Wiener Neudorf
Schnelle Hilfe nach zwei Verkehrsunfällen

Gumpoldskirchen

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top