Nov 2010 

Vollbrand eines PKWs konnte schnell gelöscht werden

Aus bislang ungeklärten Umständen geriet am Abend des 24. Novembers 2010 ein BMW in Brand. Der Lenker war gerade auf der Südautobahn A2 in Fahrtrichtung Graz unterwegs, als er einen Flammenschein wahrnehmen konnte.

In Folge dessen, lenke er sein Fahrzeug kurz vor der Ausfahrt Traiskirchen in die Pannenbucht und verständigte die Feuerwehr.
Um 19:58 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zum Brandeinsatz auf die Südautobahn alarmiert. Schon von weitem war der Feuerschein sichtbar.
Beim Eintreffen der Feuerwehr Wiener Neudorf stand der weiße BMW in Vollbrand. Der Motorraum als auch die Fahrgastzelle waren ein riesiges Flammenmeer.
Mit einem C-Rohr vom Tank 1 Wiener Neudorf begab sich ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung vor. Nach wenigen Minuten konnte der Brand eingedämmt und anschließend gelöscht werden. Während den Löscharbeiten kam es kurzfristig zu Sichtbehinderungen auf der Südautobahn.
Weitere Maßnahmen waren für die Feuerwehr Wiener Neudorf nicht notwendig, da das ein Jahr alte Fahrzeug von einer Privatfirma abgeschleppt wurde.
Nach rund einer Stunde konnten die 16 Männer mit deren vier Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Guntramsdorf, FF Wiener Neudorf
Schwerer Verkehrsunfall

Guntramsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top