Sept 2020 

FF Mödling

Am 6. September 2020 ereignete sich auf der L157 im örtlichen Einsatzbereich der Feuerwehr Tattendorf (Bez. Baden) ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

Ein Vierachs- Lkw kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, entwurzelte mehrere Bäume und kam schließlich schwer beschädigt abseits der Landesstraße zum Stillstand. Der eingeklemmte Fahrer des Lkws konnte durch die alarmierten Feuerwehren Tattendorf und Oberwaltersdorf rasch aus der Fahrerkabine gerettet werden und musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zur Bergung der schwer beschädigten Hochdruckkehrmaschine wurde das Kranfahrzeug des Nö Landesfeuerwehrverbandes, stationiert und besetzt durch die Feuerwehr Mödling, zur Unterstützung nachalarmiert. In enger Zusammenarbeit mit den zwei örtlichen Feuerwehren konnte die Kranmannschaft mittels 20-Tonnen-Winde des Kranfahrzeuges den Lkw auf eine asphaltierte Nebenfläche ziehen und ihn so gesichert abseits der befahrenen Verkehrsfläche abstellen.

Weitere Abschleppmaßnahmen werden durch eine Fachfirma durchgeführt. Die Feuerwehr Mödling stand mit drei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften im Einsatz.

Bildautor: FF Mödling

 

Back to Top