Sept 2004 

Übung für die Feuerwehr - Hilfe für die Gemeinde

Im Gespräch mit den Einwohnern der Gemeinde Gaaden erkannte Feuerwehrkommandant OBI Adolf RANKL die Notwendigkeit zum Bau einer Brücke über den Mödlingbach, die das Erreichen eines Spielplatzes für die Bevölkerung erheblich erleichtert.

Gemeinsam mit dem KHD-Bereitschaftskommandanten HBI Karl SOMMERBAUER von der FF Ma. Enzersdorf, der KHD-Einheit und mit dem Zugskommandant des 4. KHD-Zuges, BI Karl GLASEL jun. von FF Biedermannsdorf wurde diese Idee in die Tat umgesetzt.

Übungsziel:

Zusammenarbeit im KHD-Zug, der aus Einheiten der Feuerwehren Biedermannsdorf, Laxenburg und Guntramsdorf besteht.

Machbarkeitsprüfung - von der Anforderung bis zur Umsetzung.

Das Material für den Steg wurde von der Holzbaufirma Leeb (Perchtoldsdorf) vorbereitet.

In nur drei Stunden bauten 33 Feuerwehrleute, die mit acht Fahrzeugen angerückt waren, den Steg über den Mödlingbach. Er verbindet nun ein Wohngebiet mit dem Kinderspielplatz. Die Arbeit der Feuerwehrleute wurde von zahlreichen Zuschauern mit großem Interesse verfolgt.

Das Übungsergebnis:

Die Zusammenarbeit der Feuerwehren war hervorragend. Die kalkulierte Arbeitszeit wurde sogar unterschritten.

Die Gemeinde Gaaden, allen voran Bürgermeister Rainer SCHRAMM, bedankte sich für die Errichtung des Steges mit einer kleinen Eröffnungsfeier. Pater Walter "taufte" die Mödlingbachüberführung auf den Namen "Steg der 14. Bereitschaft des NÖ Katastrophenhilfsdienstes".

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Brunn am Gebirge
Küchenbrand in Restaurant

Brunn am Gebirge

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top