Jun 2013 

Erfolgreiche Reanimation durch schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte

Am frühen Nachmittag des 10. Juni 2013 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Brunnerfeldstraße im Gemeindegebiet von Brunn am Gebirge.

Ein 52jähriger Lenker verlor aus bislang ungeklärten Umständen die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte mit voller Wucht gegen den Stahlträger der Autobahnbrücke der A21.

Einige vor Ort befindliche Passanten hörten einen lauten Knall und rannten umgehend zu dem verunfallten Lenker und dessen PKW. Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 14 Uhr 13 die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge zur Menschenrettung.

Während der Anfahrt der Feuerwehr konnten die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes an der Unglücksstelle weitere Maßnahmen setzen und den Fahrzeuglenker aus seinem schwer deformierten PKW befreien.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde sofort ein Brandschutz aufgebaut und die

Fahrbahn für den nachkommenden Verkehr gesichert. 30 Minuten kämpften die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Feuerwehr um das Leben des 52jährigen Lenkers.

Um einen schnellen und schonenden Abtransport zu gewährleisten entschied sich der Notarzt, den Rettungshubschrauber zu alarmieren.

Die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes übergaben den Patienten den Kollegen des Rettungshubschraubers, mit dem er weiter ins Krankenhaus geflogen wurde.

Nach abgeschlossener Unfallaufnahme durch die Polizei konnte mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen werden.

Der PKW wurde mittels Kran auf die Fahrbahn zurück gehoben und mit der Abschleppachse des SRF zum Wirtschaftshof transportiert und dort gesichert abgestellt. Weiters wurde die ASFINAG verständigt, um die Statik des Stahlträgers zu prüfen.

Die ausgetretenen Betriebsmittel wurden von den Einsatzkräften gebunden und die Fahrbahn gesäubert. Dieser Einsatz war am heutigen Tag bereits die fünfte Alarmierung für die Kameraden der Feuerwehr Brunn am Gebirge. Gleichzeitig zu diesen Einsätzen ist die Pumpe SPA900 im Hochwassergebiet in Hainburg eingesetzt.

Bildautor: Bernhard Singer / Pressestelle BFK Mödling

INFORMATIONEN ZUM AUTOR

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Maria Enzersdorf
Brand in Heizraum

FF Maria Enzersdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top