Sept 2021 

Neue Wege bei Unterabschnittsübung

Nach der pandemiebedingten Unterbrechung der Übungen konnte der Unterabschnitt 4 Mödling – Wienerwald wieder eine gemeinsame Übung abhalten. Die heurige Übung fand in Brunn am Gebirge statt und unterschied sich grundlegend zu den bisherigen Unterabschnittsübungen.

Es wurde nicht wie üblich an nur einem Tag geübt, sondern es wurden drei Tage dafür aufgewendet. Der Brunner Kommandant Stellvertreter und Unterabschnittskommandant Peter Heißenberger machte es sich zur Aufgabe das Wissen und die technischen Fertigkeiten zur Menschenrettung aus PKW zu vertiefen.
Dies stellte eine gewaltige logistische Herausforderung für die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Brunn am Gebirge dar. Um jedem Mitglied die Möglichkeit zu bieten selber zu üben wurden 26 Übungsfahrzeuge unter der Leitung von Fahrmeister Nowotny Robert beschafft und soweit präpariert, dass es einem realistischen Verkehrsunfall entspricht.
Am Freitag den 17.09.2021 fand der theoretische Teil der Übung statt. Hier wurde von dem Vortragenden Leopold Birnecker das Wissen vermittelt, wo und wie man am besten eine verletzte Person am schnellsten und schonendsten Retten kann. Auch wurde vermittelt, dass jeder PKW Hersteller seine Besonderheiten hat und sich die Sicherheitstechnik immer weiterentwickelt, was Neue und andere Techniken zur Menschenrettung erfordert.
Anschließend wurden bei einer kleinen Grillerei noch Erfahrungen, Fragen und Informationen ausgetauscht. Die Versorgung der 80 Männer und Frauen wurde von der BFKMD Versorgungsgruppe 14 durchgeführt.
An den zwei darauffolgenden Samstagen (18 und 25 September), fanden die praktischen Teile der Übung statt. Hier wurde das theoretische Wissen in der Praxis ausprobiert, geübt und gefestigt. Neben einer Möglichkeit wie man am besten eine deformierte A-Säule wieder zurück drückt wurde auch das Schneiden und Drücken des gesamten Fahrzeuges ausprobiert. Hier konnte jeder selber das Rettungswerkzeug ausprobieren und wurde von den erfahrenen Übungsleiter Leopold Birnecker geleitet.

Nach knappen 18 Stunden Übung an den drei Tagen konnte Unterabschnittskommandant die Übung beenden und bedankt sich bei den Feuerwehren für das Interesse und die zahlreiche Teilnahme.

Bildautor: Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Perchtoldsdorf
Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top