Nov 2022 

Laxenburg

Tragischer Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person 

Am 02. November 2022 kurz nach 12:00 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Laxenburg im Kreuzungsbereich Hofstraße mit der Jägergasse.

Ein Fahrzeuglenker erfasste am Schutzweg einen Fußgänger und stieß diesen zu Boden.
Durch ein eingeleitetes Ausweichmanöver kollidierte der PKW in weiterer Folge mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Die angefahrene männliche Person kam schwer verletzt in einem angrenzenden Grünstreifen zum Liegen.
Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Feuerwehrmann aus Laxenburg, welcher beruflich als Notfallsanitäter beim Roten Kreuz tätig ist, leistete bis zum Eintreffen des Notarztwagens gemeinsam mit seiner Freundin Erste Hilfe.
Nach Ankunft der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg wurde der Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung unterstützt und ein der erforderliche Brandschutz aufgebaut.
Von der Polizei Laxenburg war bereits eine Sperre der Einsatzstelle und örtliche Umleitung eingerichtet.
Auf Grund der schweren Verletzungen des Mannes wurde vom anwesenden Notarzt der ÖAMTC-Rettungshubschrauber angefordert.

Als Landeplatz wurde die Feuerwehrausfahrt festgelegt und der Notarzthubschrauber von einem Feuerwehrkameraden bei der Landung eingewiesen. Die Rettung wurde, nach Stabilisierung des Schwerverletzten, beim Abtransport zum Hubschrauber von Einsatzkräften der Feuerwehr unterstützt.

Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurden die beteiligten Unfallfahrzeuge, mittels Abschleppachse und Abschleppstange, von der Einsatzstelle entfernt und bei der Polizeiinspektion Laxenburg gesichert abgestellt.
Abschließend wurde die Fahrbahn gereinigt, sowie ausgeflossene Betriebsmittel gebunden.

Die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg stand mit 15 Mitgliedern und zwei Fahrzeugen rund zwei Stunden im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle Feuerwehr Laxenburg

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Guntramsdorf, FF Wiener Neudorf
Schwerer Verkehrsunfall

Guntramsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top