Jän 2022 

Bezirk Mödling

Relativ glimpflich traf das für den 17. Jänner 2022 angekündigte Sturmtief „Hannelore“ den Bezirk Mödling. Insgesamt wurden die Freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes zu knapp 30 wetterbedingten Einsätzen alarmiert. Dabei standen folgende Feuerwehren teils mehrfach im Einsatz: Achau, Breitenfurt, Brunn am Gebirge, Grub, Hinterbrühl, Kaltenleutgeben, Mödling, Perchtoldsdorf, Sittendorf, Vösendorf, Weissenbach und Wiener Neudorf.

Folgende Einsätze mussten dabei auszugsweise abgearbeitet werden:

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Breitenfurt
Gestern rückte die Feuerwehr Breitenfurt zu drei Einsätzen aus. Am Nachmittag wurde ein Kleinbrand in einer Pferdekoppel gemeldet. Der Brand, welcher vermutlich aufgrund eines, durch den Wind beschädigten Elektroweidezauns entstand, wurde rasch mittels einer Kübelspritze gelöscht. Unmittelbar danach wurde ein „verflogenes“ Trampolin gesichert, zerlegt und gesichert im Garten des Besitzers abgelegt.
Kurz vor Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Elektroverteilerschrank alarmiert. Da der Brand selbstständig erloschen war, wurde die Einsatzstelle an den Energieversorger übergeben.

Freiwillige Feuerwehr Breitenfurt

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenleutgeben
Vom durch den Sturm gefährdeten Abdeckung eines Schwimmbades, welches mit Zurrgurten gesichert wurde, bis zu einigen umgestürzten Bäumen im Ortsgebiet und auf der Landestraße, reichte unser Einsatzaufkommen am heutigen Nachmittag. Bei einem dieser Einsätze wurde auch ein parkender PKW durch einen Baum stark beschädigt. Verletzt wurde dabei niemand.
Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben
Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben


Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Mödling
Am 17.01. erreichte eine Sturmfront den Osten Österreichs und so auch das Stadtgebiet von Mödling. Die Feuerwehr rückte aus diesem Grund über den ganzen Tag verteilt zu fünf Sturmeinsätzen aus.
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Bereits am Vormittag musste eine lose Plakatwand gesichert werden. Am Nachmittag beseitigte die Feuerwehr unter anderem ein auf einer Straße liegendes Baustellenklo und fischte eine schwere Palme aus einem Pool um eine Beschädigung der Poolfolie zu vermeiden.
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Gegen 14:30 Uhr rückte die Feuerwehr zu einem zeitintensiven Einsatz an die Königswiese in den Ortsteil Vorderbrühl aus. Dort musste ein etwa 15 Meter hoher Nadelbaum, der auf eine Gartenhütte und ein Haus zu stürzen drohte, mithilfe des Hubrettungsgeräts abgetragen werden. Nach über zweieinhalb Stunden Arbeit konnte dieser aufwendige Einsatz beendet werden.
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Am Abend wurde die Feuerwehr gegen 18:00 Uhr erneut zu einer Hilfeleistung alarmiert. Der starke Sturm hatte einen Schornstein aus der Verankerung gerissen. Teile des Schornsteins waren beim Eintreffen der Feuerwehr bereits abgestürzt, Teile des Rauchfangs befanden sich noch am Dach und drohten abzustürzen. Während der Erkundung erfasste eine weitere Sturmböe den noch am Dach befindlichen Rauchfang. Dieser stürze in weiterer Folge um, durchbrach das Dach und ein im Dachboden befindliches Glasfenster und beschädigte die darunter liegende Stiege zu den oberen Stockwerken des Einfamilienhauses schwer. Wie durch ein Wunder wurde bei diesem Einsatz niemand verletzt. Die zu diesem Zeitpunkt im oberen Geschoss befindlichen Personen konnten den oberen Stock durch die beschädigte Treppe nicht mehr selbstständig verlassen.
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Durch die Feuerwehr wurden umgehend weitere absturzgefährdete Teile am Dach und am Dachboden gesichert. Zusätzlich wurde durch die Einsatzleitung Pölzmaterial zum Einsatzort nachgefordert. Damit wurde die Stiege behelfsmäßig so repariert, dass die im ersten Stock befindlichen Personen, darunter ein Kind, das Gebäude verlassen konnten. In weiterer Folge wurde das Dach mittels Planen verschlossen um einen Wassereintritt zu verhindern. Während des gesamten Einsatzes wurden die im Haus befindlichen Bewohner durch einen Feuerwehrmann betreut. Nach über zweieinhalb Stunden konnte auch dieser Einsatz mit fünf Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften beendet werden.
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Freiwillige Feuerwehr Mödling
Die Feuerwehr Mödling stand von 10:00 Uhr bis etwa 20:30 Uhr nahezu im Dauereinsatz.

Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf
Der heutige Sturm sorgte für sechs Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf.

...::: Lose Mauerteile am Marktplatz :::...
Ein Teil einer Hausfassade war locker und drohte auf den Gehsteig zu stürzen. Der lose Stein wurde entfernt.

...::: Baum auf Straße :::...
Ein Baum wurde durch den Wind umgeknickt und kam quer über der Fahrbahn der Robert Schumann Gasse zum Liegen. Mittels Motorkettensäge zerteilten die Feuerwehrmitglieder den Stamm und legten die Stücke zurück in den Garten des Baumeigentümers. Anschließend wurde die Fahrbahn noch von Laub und kleinen Ästen gereinigt.
Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf
...::: Trampolin in Nachbargarten :::...
Die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Merz Gasse stellten fest, dass plötzlich ein Trampolin in ihrem Garten lag. Schnell konnte festgestellt werden, dass das Trampolin aus dem Nachbarsgarten über den Gartenzaun geweht wurde. Kurzerhand wurde das stark verbogene Trampolin in kleinere Teile zerlegt und in den Garten des Besitzers gehoben. Durch Steinfliesen wurde das Trampolin beschwert und gegen Abheben gesichert.
Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf
...::: Umgestürzter Bauzaun :::...
In der Wienergasse stürzte ein Bauzaun auf den Gehsteig. Dieser wurde abgebaut und gesichert am Grundstück abgelegt. Die Baustelle wurde mit einem Absperrband abgesichert.
Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf
...::: Kamin auf Dach gestürzt :::...
Ein plötzlicher Krach ließ eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses in der A. Holzergasse aufhorchen. Als sie in den Garten schaute, sah sie, dass der gemauerte Kamin auf das Dach gestürzt ist. Die Feuerwehr entfernte die losen Teile und baute ein Provisorium für den Abzug der Therme. Da der Kamin stabil lag und von einer Spezialfirma abgetragen und neu aufgestellt werden muss, wurde der Bewohnerin geraten, den Teil des Gartens unterhalb des Kamins nicht mehr zu betreten.
Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf
...::: Ampelanlage drohte abzustürzen :::...
Auf der Ketzergasse löste sich ein Drahtseil einer Ampelanlage, weshalb diese tiefer hing als üblich. Ein Pkw-Lenker übersah das Hindernis aufgrund der Dunkelheit und blieb mit der Dachgalerie seines Fahrzeuges in einem Kabel hängen. Damit riss er den Steher der Fußgängerampel um. Die Polizei sperrte die Ketzergasse während die Feuerwehr die Kabel der Ampelanlage stromlos schaltete und mit Hilfe der Drehleiter demontierte.
Freiwillige Feuerwehr Perchtoldsdorf
Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf
Nach einer Brandmelderauslösung am Vormittag und einem Fehlalarm auf der B17 rückte die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zu Mittag  des 17. Jänner 2022 zur Bergung eines Anhängers auf die Südautobahn (A2) aus.
Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf
Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf
Auf Grund starker Sturmböen kippte der mit Plastikmaterialien beladene Anhänger in Fahrtrichtung Süden um und drohte auf die ersten beiden Fahrspuren zu stürzten.
Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf
Mit Hilfe einer Seilwinde wurde der umgekippte Anhänger durch die Feuerwehr wieder aufgestellt und im Beisein der Einsatzkräfte von der Autobahn begleitet. Für die Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrspuren gesperrt werden.
Die FF Wiener Neudorf stand mit vier ausgerückten Fahrzeugen und 17 Mann rund eine Stunde lang gemeinsam mit der Autobahnpolizei und der Asfinag im Einsatz.

Bildautor: siehe Bildunterschrift

INFORMATIONEN ZUM AUTOR

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Wiener Neudorf
Fahrzeugbrand im Regen – Lenker unverletzt

Wiener Neudorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top