Jul 2021 

Wiener Neudorf

Am Freitagabend brach bei einem Mähdrescher auf einem Feld in Wiener Neudorf ein Brand aus, der sich rasch über ein Feld östlich der Südautobahn ausbreitete. Drei Feuerwehren aus dem Bezirk Mödling waren bis in die Nachtstunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Bei Arbeiten auf dem Feld östlich der Shopping City Süd im Gemeindegebiet von Wiener Neudorf fing ein Mähdrescher Feuer, woraufhin um 19:40 Uhr die Feuerwehren Wiener Neudorf alarmiert wurde. Die Zufahrt zur Einsatzstelle gestaltete sich schwierig, weil die landwirtschaftlichen Flächen nur über Feldwege erreichbar sind. Aufgrund des leichten Windes breitete sich das Feuer über das bereits abgemähte Weizenfeld Richtung Osten aus. Die Einsatzleitung der FF Wiener Neudorf entschied daher, die benachbarten Feuerwehren Biedermannsdorf und Mödling zur Unterstützung zu rufen.
Die Feuerwehren starteten die Bekämpfung des Brandes beim Mähdrescher und mussten gleichzeitig den rund zwei Hektar großen Feldbrand entlang der linken und rechten Flanke ablöschen. Für die Wasserversorgung wurden insgesamt sechs Tanklöschfahrzeuge, teilweise im Pendelverkehr, eingesetzt, um ausreichend Löschwasser an der Einsatzstelle zur Verfügung zu haben. Gleichzeitig waren Landwirte auf dem Feld mit breiten Pflügen unterwegs, um die brennbaren Pflanzenteile an der Oberfläche zu beseitigen.
Die Nachlöscharbeiten bei der großen Erntemaschine waren eine besondere Herausforderung: immer wieder flackerten im Fahrzeug kleine Brände auf, sodass die Maschine teilweise zerlegt werden musste. Die Feuerwehren waren bis 00:30 Uhr mit mehr als 70 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling & FF Wiener Neudorf

 

Back to Top