Dez 2022 

Biedermannsdorf

Brandmeldeanlage verhindert größeren Brand in Gewerbebetrieb 

In den Nachtstunden des Christtages wurde die Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf zu einem Brandmeldealarm in einen Gewerbebetrieb im IZ-Süd alarmiert. Kurz nach Eintreffen wurde am Feuerwehrbedienfeld der Brandmeldezentrale die Auslösung mehrerer Melder festgestellt.

Zeitgleich wurde den Einsatzkräften vom anwesenden Sicherheitsdienst eine starke Verrauchung im Bereich eines Aufenthaltsraumes gemeldet. Daher wurde vom Einsatzleiter die Alarmierung weiterer Feuerwehrkräfte veranlasst und dafür die Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf erneut mittels Sirene nachalarmiert.

 

Während der Erkundung eines Atemschutztrupps wurde in einem Technikraum ein starke Wärmequelle in der Lüftungsanlage detektiert. Vermutlich war es in der Lüftungsanlage zu einem Brand gekommen. Die gesamte Lüftungsanlage wurde stromlos geschaltet und der Bereich kontrolliert. Weitere Löscharbeiten waren nicht erforderlich.

Durch anschließende Druckbelüftungsmaßnahmen konnte die Temperatur soweit abgesenkt werden, dass die Einsatzstelle dem Sicherheitsdienst übergeben werden konnte.

 

Es standen 28 Mitglieder der FF Biedermannsdorf, zwei Fahrzeuge des Roten Kreuzes, sowie die Exekutive im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle FF Biedermannsdorf

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

Bezirk Mödling
Sturmtief PIT sorgt für Einsätze im Bezirk

Bezirk Mödling

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top