Mai 2021 

Bezirk Mödling

Sturmtief „Daniel“ sorgt für Verwüstung

Für zahlreiche Feuerwehreinsätze sorgte ein Sturmtief, das heute über den Osten Österreichs zog. Allein im Bezirk Mödling mussten die Feuerwehren bis 19:00 Uhr zu 68 Sturmschäden ausrücken. Daneben waren noch andere Einsätze abzuarbeiten, darunter ein Kaminbrand in Achau. Der Schwerpunkt der Einsätze lag auf losen Dachteilen sowie umgestürzten Bäumen, Zäunen, Baugerüsten und Ähnlichem.



Sturmschäden im Stadtgebiet Mödling
Gegen 09:00 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Feuerwehr Mödling zu einem auf einen Pkw gestürzten Baum, weitere Einsätze folgten im Laufe des Tages am laufenden Band. Neben zahlreichen abgebrochenen Ästen und umgestürzten Bäumen musste die Feuerwehr Mödling auch zu mehreren abgestürzten Dachteilen ins Stadtgebiet ausrücken. Bei einem Sturmeinsatz in der Schubertgasse brachen Teile zweier Bäume durch den starken Wind ab und beschädigten zwei parkende Pkws. Auf der Mödlinger Hauptstraße wurden Dachziegel von einem rund 20 Meter hohem vierstöckigen Wohnhaus auf die Hauptstraße geblasen. Glücklicherweise wurden hier keine Personen verletzt oder Fahrzeuge beschädigt. Mittels Steig Mödling wurde das Dach provisorisch verschlossen und so ein weiterer Schaden abgewendet. Für die Dauer der Arbeiten musste die Hauptstraße teilweise gesperrt werden.
In Summe wurden durch die Feuerwehr Mödling über 15 Einsätze, einige von ihnen auch parallel, abgearbeitet. Im Einsatz standen dabei durchgehend 4 Fahrzeuge mit ca. 15 Einsatzkräften.

Sturmeinsätze in Biedermannsdorf
In Biedermannsdorf musste die Feuerwehr ebenfalls umgestürzte Bäume sichern bzw. entfernen. Am Gelände des Friedhofes Biedermannsdorf wurden durch einen umgestürzten Baum mehrere Gräber beschädigt. Auch ein beschädigtes Zelt einer Firma wurde gesichert. Da bei einem Mehrparteienhaus in der Perlasgasse mehrere Dachziegel auf den Gehsteig gefallen waren, wurde das Wechselladefahrzeug mit Kran und Arbeitskorb in Stellung gebracht und die restlichen Dachziegel gesichert.

Baum reißt in Perchtoldsdorf Mauer nieder
Ähnliche Schäden hinterließ das Sturmtief auch in Perchtoldsdorf, wo die Feuerwehr mehrere Bauzäune sichern musste. Zusätzlich wurde auch eine Mauer beschädigt, weil ein darin eingewachsener Baum durch den Wind umstürzte.

Mehrere Sturmeinsätze in Wiener Neudorf
Seit den Morgenstunden stand die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf im Einsatz. Mehrere Bäume waren auf Gehwege, Straßen und sogar in den Mödlingbach gestürzt. Zusätzlich mussten die Feuerwehrmänner lose Bauteile auf einer Baustelle sichern, da diese auf die Gleise der Wiener Lokalbahn zu stürzen drohten. Während der Einsatzfahrten im Gemeindegebiet wurden auch diverse „kleine Einsätze“ rasch erledigt (umgestürzte Motorräder, Straßenschilder oder Bauzäune).

Weitere Einsätze

- FF Gumpoldskirchen: Dach abgedeckt
- FF Guntramsdorf: lose Dachteile
- FF Maria Enzersdorf: lose Rohre

Bildautor: FF Mödling, FF Biedermannsdorf, FF Perchtoldsdorf, FF Wiener Neudorf, FF Gumpoldskirchen, FF Guntramsdorf, FF Maria Enzersdorf

 

Back to Top