Feb 2020 

FF Gaaden

Am Abend des Valentinstages wurde die FF Gaaden zur Rettung einer eingeschlossenen Person alarmiert. Eine ältere Dame war im WC ihres Hauses gestürzt und kam unglücklicherweise so zu liegen, dass die nach innen angeschlagene Türe nicht mehr geöffnet werden konnte. Befreundete Nachbarn wurden über die Notrufuhr alarmiert und hielten unverzüglich Nachschau. Auf Grund der misslichen Lage und vermuteten Verletzungen alarmierten sie die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Beim Eintreffen der Feuerwehr verschaffte sich diese einen Überblick, wirkte beruhigend auf die Dame ein und erklärte ihr die geplante Vorgehensweise. Die Feuerwehr konnte über ein kleines Innenfenster, welches das WC mit dem Badezimmer verbindet, ein Außenfenster öffnen, wodurch ein Feuerwehrmann in den Raum klettern und die Dame vorsichtig anheben konnte. Dadurch gelang es, die Türe so weit zu öffnen, dass man sie aushängen und somit dem Rettungsdienst nach kurzer Zeit Zugang verschaffen konnte. Nach einer ersten Untersuchung unterstützten die Feuerwehr die Sanitäter beim Umlagern der Patientin auf eine Vakuummatratze. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus gebracht. Das koordinierte Zusammenspiel von Rettung, Polizei und Feuerwehr ermöglichte eine rasche und schonende Befreiung.

Bildautor: Freiwillige Feuerwehr Gaaden

 

Back to Top