Mai 2012 

Umgestürzter LKW im Schützengraben

Beim Entladen von Rindenmulch auf einem Lagerplatz im Schützengraben kippte am 14. Mai 2012 ein LKW seitlich um.

Um 7.37 alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Feuerwehr Perchtoldsdorf.

Diese rückte mit einem Rüstlöschfahrzeug und einem Schweren Rüstfahrzeug aus.

Der Lenker, der sich zum Zeitpunkt des Umkippens auf der Ladefläche befand hatte großes Glück, dass er nicht unter seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde. Er wurde von der Feuerwehr unverletzt angetroffen.

Mittels Südbahnwinde und einem großen Hebekissen sicherte die Feuerwehr den 25 Tonnen LKW, der lediglich durch die offene Fahrertüre gestützt war.

Anschließend begann die mühsame Arbeit die acht Tonnen des dampfenden Rindenmulches händisch zu entladen. Da der LKW sehr nahe an der Grundstücksgrenze lag war das Ausräumen mittels der vorhandenen Baggerfahrzeuge nicht möglich.

Mittels eines firmeneigenen Bobcats konnte das leere Zugfahrzeug wieder aufgestellt werden. Die Feuerwehr Perchtoldsdorf war drei Stunden unter der Einsatzleitung von HBI Wilhelm Nigl jun. vor Ort.

Bildautor: Florian Schützenhofer & Bernhard Singer/Pressestelle BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Guntramsdorf, FF Wiener Neudorf
Schwerer Verkehrsunfall

Guntramsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top