Mrz 2005 

Feuerwehr rettet Wohnungsbesitzer

Dem blitzartigen Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Mödling verdankt ein 37-jähriger Mödlinger sein Leben. Er war in seiner brennenden Wohnung eingeschlossen und hatte im dichten Qualm die Orientierung verloren. Nur der Umstand, dass sich die Brandwohnung unmittelbar neben dem Mödlinger Feuerwehrhaus befindet und schon Sekunden nach dem Alarm Feuerwehrleute am Brandort waren, dürfte dem Mann das Leben gerettet haben.

Der Notruf traf am Karsamstag um 15.43 Uhr in der Feuerwehr-Bezirksalarmzentrale, die sich im Mödlinger Feuerwehrhaus befindet, ein: Nachbarn hatten Rauch aus dem Fenster eines Wohnblocks am Schulweg 11 wahrgenommen. Mehrere Feuerwehrleute hielten sich an diesem Nachmittag privat im Feuerwehrhaus (Schulweg 9) auf. Außerdem war eine Bereitschaftsgruppe erst wenigen Minuten zuvor von einer Technischen Hilfeleistung ins Feuerwehrhaus eingerückt.

Aus diesem Grund waren die ersten Helfer binnen weniger Sekunden beim Nachbarobjekt.

Die Tür der Brandwohnung war verschlossen, aus dem südseitigen Wohnungsfenstern drang schwarzer Brandrauch ins Freie. Ein Angriffs- und Rettungstrupp stieg über das Fenster in die Wohnung ein, dort taumelte den Helfern der Wohnungsbesitzer orientierungslos entgegen. Er hatte in der Wohnung geschlafen. Es gelang, die Wohnungstür von innen zu öffnen und den Mann ins Freie zu bringen. Dort wurde er von Feuerwehrleuten übernommen und bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes sowie des Notarztes u.a. mit medizinischem Sauerstoff erstversorgt. Der 37-jährige hatte eine Rauchgasvergiftung erlitten. Er wurde ins Thermenklinikum Mödling eingeliefert.

Der Wohnungsbrand konnte rasch gelöscht werden. Ursache war eine eingeschaltete Herdplatte, wodurch sich Kochgut am Herd entzündet hatte. Das Feuer griff dann auf die Dunstabzugshaube und Küchenmöbel über.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mödling stand mit insgesamt 33 Mann und 6 Fahrzeugen im Einsatz.

Siehe auch die Homepage der FF Mödling.

Pressestelle BFK Mödling

Fotos: www.ffmoedling.at

Bildautor:

 

Back to Top