Sept 2010 

VU mit 3 LKW sowie Menschenrettung für die FF Wr. Neudorf

Ein LKW-Auffahrunfall zwischen drei Schwerfahrzeugen ereignete sich am Mittwochvormittag, dem 15. September 2010 auf der A2 der Südautobahn kurz vor der Ausfahrt Wr. Neudorf.

Die Bezirksalarmzentrale Mödling alarmierte um 09:14 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Wr. Neudorf zur LKW-Bergung. Am Einsatzort angekommen, standen die drei Fahrzeuge am Pannenstreifen der Autobahn.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes geriet der mittlere Lastwagen mit dem Führerhaus in die Leitschiene. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer unverletzt. Ein Verlassen des LKWs war allerdings nur über die Beifahrerseite möglich - zu sehr deformiert war die Fahrerseite.

Für die Bergung des verunfallten Lastwagens wurde das Kranfahrzeug der Feuerwehr Mödling alarmiert. Währenddessen wurde mit dem hydraulischen Rettungssatz die Fahrertüre entfernt und der LKW mit Luft über das schwere Rüstfahrzeug Wr. Neudorf versorgt.

Bevor der Kran das verunfallten Schwerfahrzeug bergen konnte, musste dieses mit der Abschleppstange über das SRF-Wr. Neudorf zurückgezogen werden. Abschließend konnte über die Abschleppvorrichtung des Kranfahrzeuges die Bergung durchgeführt werden. Nach über 3 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nur eine Stunde später langte der nächste Notruf in der Bezirksalarmzentrale Mödling ein. Disponent Michael Krouzek alarmierte um 12:19 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Wr. Neudorf zu einer Menschenrettung abermals auf die Südautobahn.

Wie auch schon am Vormittag ereignete sich der Unfall auf der Richtungsfahrbahn Graz. Diesmal auf der Höhe Fa. LKW-Walter. Ein VW Kombi kam von der Fahrbahn ab, durchstieß dabei ein Hinweisschild der Autobahn und kam im Graben zum Stillstand.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war allerdings keine Person im Auto. Passanten informierten die Mitglieder der Feuerwehr Wr. Neudorf, dass sie eine Person über den Zaun klettern gesehen haben.

Sofort wurde eine Suchaktion über Feuerwehr und Polizei gestartet. Entlang der Autobahn konnte niemand gefunden werden. Inzwischen wurden am verunfallten Auto Hebebänder angebracht. Mit dem Ladekran des SRF-Wr. Neudorf wurde der PKW geborgen und über das Last II gesichert abgestellt.

Kurz vor dem Einrücken der Feuerwehr Wr. Neudorf konnte die Polizei den beschriebenen Mann finden. Warum er vom Unfall davon lief muss die Polizei noch klären.

Bildautor: FF Wr. Neudorf & Herbert Wimmer/BFK Mödling

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Vösendorf
Person in Notlage

Großeinsatz im Seepark Vösendorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top