Mrz 2009 

4.343 Einsätze und 40.620 Arbeitsstunden im Jahr 2008 geleistet

Eine eindrucksvolle Jahres-Leistungsbilanz zogen die 25 Freiwilligen Feuerwehren sowie die 5 Betriebsfeuerwehren beim 137. Bezirksfeuerwehrtag am 26. März 2009 im Guntramsdorfer Musikheim: 4.343 Einsätze haben die 30 Freiwilligen Feuerwehren im Bezirk Mödling geleistet – lediglich um 324 weniger, als im Vorjahr und dennoch fast doppelt so viele, wie im gesamten Bundesland Vorarlberg!

Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste und Vertreter der Feuerwehren durch LFR Franz Koternetz präsentierte HV Fritz Gollob weitere beeindruckende Zahlen:

254 Menschen und 85 Tiere sind von den Feuerwehren des Bezirkes Mödling 2008 gerettet oder aus Notsituationen befreit worden.

1.085 mal rückten die Einsatzkräfte zu Brandeinsätzen und 398 mal zu Brandsicherungsdiensten aus. Gefordert werden die Wehren des Bezirkes aber vor allem bei Technischen Hilfeleistungen: 2.860 waren im Jahr 2008 zu bewältigen.

40.620 Arbeitsstunden haben die Feuerwehrleute bei allen Einsätzen freiwillig und unentgeltlich geleistet.

Besonders erfreulich ist die Personalentwicklung: 2.012 Feuerwehrmitglieder bedeuten gegenüber 2008 ein Plus. Den Feuerwehren des Bezirkes Mödling gehören derzeit 1.553 Aktive Feuerwehrmänner, 64 Aktive Feuerwehrfrauen, 277 Reservisten und 182 Mitglieder der Feuerwehrjugend an, davon 23 Mädchen.

Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Ing. Richard Feischl präsentierte die Berichte der verschiedenen Sachgebiete. In der notwendigen Kürze wurde ein Auszug aus den unzähligen Tätigkeiten dargelegt.

Anschließend fand Bezirkshauptmann Wirkl. Hofrat Dr. Hannes Nistl ergreifende Worte und bedankte sich für die hervoragende Arbeit und die erbrachte Leistung der Feuerwehren des Bezirkes Mödling.

Ehrenoberbrandrat Alfred Ofner wurde eine besondere Ehre zu Teil. Er erhielt eine Auszeichnung vom BFKDO Mödling für die gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss an den Bezirksfeuerwehrtag 2009 - 1. Teil war für alle Teilnehmer ein Buffet vorbereitet.

Bildautor: Martin Hofbauer/BFK-Mödling

 

Back to Top