Okt 2008 

Feuerwehr Vösendorf befreit 2 Personen aus mißlicher Lage

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen wurde am Vormittag des 18. Oktober 2008 die Freiwillige Feuerwehr Vösendorf durch die Bezirksalarmzentrale Mödling alarmiert.

Der Unfall ereignete sich auf der Wiener Außenringschnellstraße S1 in Fahrtrichtung Westen bei der Abzweigung zur A2 bzw. A21.

Bei der Ankunft der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Vösendorf stand ein Ford Fiesta auf der Abfahrt zur A2 und ein Mercedes in Fahrtrichtung A21. Im Ford Fiesta waren zwei Personen eingeklemmt.

Sofort wurde über das Vorausfahrzeug Vösendorf der hydraulische Rettungssatz in Stellung gebracht. Die beiden Insassen hatten jedoch sehr großes Glück und so konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Vösendorf die Fahrertüre händisch öffnen.

Der am Kopf verletzte Fahrer wurde sofort dem Roten Kreuz übergeben. Nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde auch die Beifahrerin über die Fahrertüre befreit.

Nach den Vermessungsarbeiten durch die Polizei wurde der Mercedes händisch am Pannenstreifen verbracht. Der verunfallte Fiesta wurde mit dem Ladekran des SRF-Vösendorf auf den Abschleppanhänger gehoben und abtransportiert.

Nach rund einer Stunde konnten die 18 Mann und 6 Fahrzeuge unter der Einsatzleitung von OBI Karl Paul wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/BFK-Mödling

 

Back to Top