Jul 2022 

Mödling

Zwei Fahrzeugbrände im Mödlinger Stadtgebiet

Zu zwei Fahrzeugbränden binnen weniger als zwölf Stunden rückte die Freiwillige Feuerwehr Mödling vergangenes Wochenende aus. In beiden Fällen konnte durch den Einsatz erster Löschhilfen (Feuerlöscher und Gartenschlauch), vor dem Eintreffen der Feuerwehr, der Sachschaden gering gehalten und ein Vollbrand verhindert werden, verletzt wurde bei beiden Bränden niemand.

Am 16. Juli wurde die Feuerwehr Mödling kurz nach 15:30 Uhr zum ersten PKW Brand in die Spitalmühlgasse alarmiert. Ein Anzeiger meldete Rauchentwicklung aus dem Motorraum eines VW Bus. Bei Eintreffen hatten bereits Passanten, darunter auch ein zufällig anwesender Kamerad der Feuerwehr Hinterbrühl, den Brand vorbildlich mit mehreren Feuerlöschern in Schach gehalten.

Mittels Schnellangriffseinrichtung konnte der Brand schlussendlich abgelöscht werden. Es folgten Nachkontrollen mit einer Wärmebildkamera. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, wurde es auf das feuerwehreigene Abschleppfahrzeug verladen und gesichert am Feuerwehrareal abgestellt.

Am Sonntag wurde die Feuerwehr Mödling neulich zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Aus noch ungeklärten Umständen geriet Müll auf einem Pritschenwagen der Stadtgemeinde Mödling während der Fahrt in Brand.

Der aufmerksame Fahrer konnte gleich nach Entdecken des Brandes und Alarmierung der Feuerwehr das Ladegut von dem Pritschenwagen auf die Straße kippen und verhinderte so, dass Übergreifen des Feuers auf das Fahrzeug.

Mit einem Gartenschlauch eines Anrainers wurden erste Löscherfolge noch vor Eintreffen der Feuerwehr erzielt. Die kurz darauf eingetroffene Einsatzmannschaft löschte den Brand dann restlos ab. 

Die Feuerwehr Mödling stand bei beiden Einsätzen mit mehreren Fahrzeugen ca. eine Stunde im Einsatz. 

Bildautor: Pressestelle Feuerwehr Mödling

 

Back to Top