Jun 2022 

Bezirk Mödling

Einsätze nach Unwetter 

 

In der Nacht von 5 auf 6 Juni 2022 zog ein Gewitter über den Bezirk Mödling und bescherte den Freiwilligen Feuerwehren des Bezirkes einige Einsätze. Bereits zuvor warnten Wetterwarndienste vor heftigen Unwettern mit Starkregen und Sturm im Osten Österreichs. Glücklicherweise kam der Bezirk Mödling vergelichsweise glimpflich davon. 

 

Die Bezirksalarmzentrale Mödling disponierte im Zeitraum zwischen 22:00 und 13:00 Uhr 15 wetterbedingte Einsätze und alarmierte somit acht verscheidene Feuerwehren. Dabei rückten die Feuerwehren auch zu mehreren Brandmeldeauslösungen aus, die aufgrund eines Wassereintritts ausgelöst hatten.

 

Zusätzlich zu den Einsätzen die durch die Bezriksalarmzentrale alarmiert wurden, rückten einige Feuerwehren auch zu selbstständig wahrgenommenen Schadstellen aus. 

 

Einsätze in Biedermannsdorf 

In Biedermannsdorf galt es einen Keller und eine Tiefgarage auszupumpen. Die Feuerwehr stand hier mit mehreren Tauchpumpen im Einsatz. 

FF Biedermannsdorf

FF Biedermannsdorf

 

Einsätze in Münchendorf

Nach starken Unwettern in vielen Teilen Österreichs in der vergangenen Nacht wurden auch die Kameraden der FF Münchendorf um kurz nach 6 Uhr morgens mittels Sirene zu Unwettereinsätzen alarmiert. Auf Grund des Starkregens in der Nacht kam es bei zwei Haushalten in der Franz Hütter Gasse zu Wasseraustritten, wobei lokal ein Innenhof sowie ein Keller etwa 30cm hoch überschwemmt wurden. 

FF Münchendorf

FF Münchendorf

In Absprache mit den betroffenen Anwohnern sowie den Kollegen des Gemeinde-Außendienstes wurde das ausgetretene Wasser weggepumpt. Nach etwa einer Stunde Einsatz an zwei Adressen und etwa 30 Minuten Reinigung der verwendeten Geräte konnten 7 Kameraden mit einem Einsatzfahrzeug wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

FF Münchendorf

 

Einsätze in Hennersdorf

Auch die Freiwillige Feuerwehr Hennersdorf verzeichnete mehrere Starkregen bezogene Einsätze. Verursacht durch den Regen, welcher bereits am Sonntag ab ca. 22:15 Uhr einsetzte, hatten mehrere Keller durch den steigenden Grundwasserspiegel Wassereintritte zu verzeichnen. Mithilfe mehrerer Tauchpumpen und Nasssaugern wurde das Wasser aus den Kellern gepumpt. Zum bis dato letzten Einsatz des Tages wurden die Kameradinnen und Kameraden um 12:48 alarmiert. Nach ca. 30 Minuten konnte die FF Hennersdorf wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

FF Hennersdorf

FF Hennersdorf

 

Bildautor: Pressestelle der jeweiligen Feuerwehren (siehe Bildbeschriftung)

 

Back to Top