Mrz 2007 

Vier Feuerwehren im Einsatz

Für einen Großeinsatz der Feuerwehren sorgte in den Abendstunden des 1. März ein Lkw-Brand auf der S1 bei Vösendorf in Fahrtrichtung Schwechat.

Ein ungarischer Sattelzug, beladen mit Metallteilen, war aus noch ungeklärter Ursache im Bereich des Führerhauses in Brand geraten.

Gemäß Alarmplan wurden daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Vösendorf, Brunn und Perchtoldsdorf zum Einsatz alarmiert. Auch Bezirksfeuerwehrkommandant Landesfeuerwehrrat Franz Koternetz begab sich an den Einsatzort.

Das in Vollbrand stehende Führerhaus konnte von der ersteintreffenden Feuerwehr Vösendorf rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Löscharbeiten unter schwerem Atemschutz erfolgen.

Ein Brandübergriff auf die Ladefläche und auch auf die Plane des Aufbaus konnte durch den raschen Feuerwehreinsatz verhindert werden.

Die Feuerwehren Brunn und Perchtoldsdorf konnten, nachdem „Brand aus“ gegeben worden war, wieder einrücken. Die Feuerwehr Vösendorf verblieb am Einsatzort.

Zur Bergung des Sattelzuges wurde der Feuerwehrkran Mödling angefordert. Die Zugmaschine ist fahrunfähig, beide Vorderreifen zerstört.

Die S1 wurde im Bereich Vösendorf in Fahrtrichtung Schwechat gesperrt. Die Freigabe konnte erst nach dem Abtransport des Lkw erfolgen.

Pressestelle BFK Mödling, BR Gottfried Bauer

Fotos: Hofbauer/BFK Mödling

Bildautor:

 

Back to Top