Nov 2021 

Rauchenwarth/Mödling

LKW Bergung nach Verkehrsunfall erfordert Einsatz des 50 to Kranfahrzeuges

Am 18.11.2021 wurde die Kranmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Mödling zu einer LKW-Bergung nach Verkehrsunfall ins Ortsgebiet von Rauchenwarth (Bezirk Bruck an der Leitha) alarmiert.

Vor Ort kam es aus unbekannter Ursache zum Zusammenstoß eines PKWs und eines LKWs auf einer Landesstraße im Ortsgebiet. Ein LKW kam dabei teils auf der Straße, teils im Graben verkehrsbehindernd zum Stillstand und verlor Betriebsmittel. 

Zur Bergung forderte die örtlich zuständige Feuerwehr das Kranfahrzeug des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes, stationiert bei der Feuerwehr Mödling an. In enger Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Rauchenwarth konnte der LKW durch den Einsatz der 20 Tonnen Seilwinde des Schweren Kranfahrzeuges aus dem Graben gezogen werden.

Im Anschluss wurde der LKW mittels Abschlepptraverse auf einen angrenzenden Parkplatz geschleppt. Die Feuerwehr übernahm dabei nur die Bergung des Fahrzeuges, der weitere Abtransport in eine Werkstatt wurde durch eine Fachfirma übernommen. 

Die Kranmannschaft der Feuerwehr Mödling stand mit zwei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräften im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling / Paul- Thorwald Fastner

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Perchtoldsdorf
Fahrzeugbrand in Garageneinfahrt

Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top