Aug 2021 

Maria Enzersdorf

Feuerwehr Maria Enzersdorf rettet fünf unverletzte Personen aus Zuggarnitur

Unsanft, wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder am 6. August 2021, um 04:53 Uhr, aus dem Schlaf gerissen. Auf der Südbahnstrecke, im Gemeindegebiet von Maria Enzersdorf, Höhe Franz Josef-Straße, wurde die Hilfe der Feuerwehr benötigt.

Aufgrund eines Rettungseinsatzes durfte eine dort befindliche Zuggarnitur nicht mehr bewegt werden. Um den fünf unverletzten Fahrgästen eine Weiterfahrt zu ermöglichen mussten diese mit Hilfe der Feuerwehr vorerst den Zug verlassen. 

Dazu wurde die LKW-Rettungsplattform am Bahngleis in Stellung gebracht. Durch die Anpassung der Rettungsplattform auf die selbe Höhe der Ausstiegsstelle konnte ein sicheres Verlassen des Zuges gewährleistet werden. Für die Dauer der Arbeiten musste die Südbahn durch die ÖBB gesperrt werden. Nach rund 90 Minuten war der Feuerwehreinsatz beendet und die Mitglieder konnten sich rechtzeitig zu den jeweiligen Arbeitsplätzen begeben.

Neben der Freiwliigen Feuerwehr Maria Enzersdorf stand auch der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen, die Polizei und der Einsatzleiter der ÖBB im Einsatz. 

Bildautor: Pressestelle FF Maria Enzersdorf / Herbert Wimmer

 

Back to Top