Jul 2021 

Schwerer Verkehrsunfall in Achau

Am 17.07.2021 wurde die Feuerwehr Achau und Hennersdorf zu einer Menschenrettung nach Verkehrsunfall in die Unterführung der Pottendorferlinie alarmiert.

Ein Kamerad der Feuerwehr Achau fuhr am Weg ins Feuerwehrhaus am Unfallort vorbei und konnte rasch Entwarnung geben. Es wurde keine Person eingeklemmt es handelte sich lediglich um eine Fahrzeugbergung.

Zum Zeitpunkt der Alarmierung stand die FF Hennersdorf mit der FF Münchendorf im Einsatz. Aus diesen Umständen entschied der Einsatzleiter ein Fahrzeug der FF Münchendorf sowie ein Fahrzeug der FF Hennersdorf zum Einsatzort in Achau zu schicken.

Dank der Umstände das keine Person eingeklemmt war konnte die beiden Feuerwehren schnell wieder nach Hennersdorf abrücken.

Da in den Unfall 2 Fahrzeuge verwickelt waren welche in weiterer Folge fahrunfähig waren wurde die FF Wr. Neudorf mit dem Abschleppfahrzeug zur Fahrzeugbergung nachalarmiert. Mit vereinten Kräften wurden die Fahrzeuge zu einem gesicherten Abstellplatz verbracht.

Ein Dank an gilt den mitalarmierten Feuerwehren sowie dem Roten Kreuz und der Polizei.

Die FF Achau stand mit 23 Leuten und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

Bildautor: Pressestelle Freiwillige Feuerwehr Achau

 

Back to Top