Nov 2014 

Feuerwehr-Assistenzleistung für Rettungsdienst

Am 26. November 2014 wurde die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge um 08:35 Uhr zur Assistenzleistung für das Rote Kreuz alarmiert. In der Burgenlandgasse musste ein 80 jähriger Mann aus dem 1. Stock durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus gebracht werden. Allerdings stand in dem Haus kein Aufzug zur Verfügung und ein Abtransport der verletzten Person durch das enge Stiegenhaus war nicht möglich.

Einsatzleiter HBI Fritz Gollob verschaffte sich einen Überblick der Lage. Ein schonender Abtransport war nur durch das Fenster der Wohnung möglich. Daher wurde das Hubrettungsfahrzeug in Stellung gebracht und die notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen getroffen.

In der Wohnung wurde der Mann von der Rettung und den Einsatzkräften der Feuerwehr Brunn für den Abtransport gesichert.

Anschließend konnte die Rettung durch das Fenster der Wohnung im 1. Stock beginnen. Die beiden Teams in der Wohnung und auf dem Hubrettungsfahrzeug leisteten perfekte Zusammenarbeit und konnten wenig später den Mann am Boden absetzen.

Der Patient wurde anschließend auf die Trage der Rettung umgeladen und für den Abtransport bereit gemacht. Nach einer Stunde konnte die Freiwillige Feuerwehr Brunn am Gebirge wieder einrücken.

Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

INFORMATIONEN ZUM AUTOR

Besuchen sie uns auf Facebook

AKTUELLES

FF Perchtoldsdorf
Fahrzeugbrand in Garageneinfahrt

Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top