Mai 2014 

Atemschutztrupp kann Kellerbrand schnell löschen

In einem Mehrparteienwohnhaus in der Hauptstraße in Wiener Neudorf kam es am Vormittag des 23. Mai 2014 aus bislang ungeklärten Umständen zu einem Kellerbrand.

Die Bezirksalarmzentrale alarmierte um 8:33 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zum Brandeinsatz.

Am Einsatzort angekommen, wurde dem Einsatzleiter mitgeteilt, dass Rauchschwaden aus dem Keller dringen.

Sofort begab sich ein Atemschutztrupp mit einem C-Rohr und der Wärmebildkamera zur Brandbekämpfung ins Wohnhaus.

Der Brand konnte schnell entdeckt und gelöscht werden. Allerdings sind alle drei Stiegen miteinander verbunden, weshalb der Rauch in alle drei Stiegenhäuser vordrang.

Deshalb wurde ein Be- und Entlüftungsgerät beim Brandherd und ein Hochleistungslüfter bei der ersten Stiege in Stellung gebracht. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Nach über einer Stunde konnten die 14 Mitglieder mit deren drei Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor:

 

Back to Top