Aug 2002 

"Weinstadl" in Gumpoldskirchen

Es waren 4 Feuerwehren (FF Gumpoldskirchen, FF Guntramsdorf, BF DUPONT Guntramsdorf und FF Möllersdorf)

16 Einsatzfahrzeuge mit 76 Feuerwehrleuten im Einsatz

Durch einen Großbrand völlig vernichtet wurde Sonntag früh die Diskothek „Weinstadl“ im Ortszentrum der bekannten Weinbaugemeinde Gumpoldskirchen, Bezirk Mödling.

Das Feuer muss bereits längere Zeit unbemerkt gewütet haben. Erst gegen 6 Uhr früh wurde es wegen der Rauchentwicklung entdeckt. Als die um 6.02 Uhr alarmierte Feuerwehr Gumpoldskirchen kurz darauf eintraf, stand das Lokal in Vollbrand.

Personen befanden sich keine im Gebäude.

Aufgrund des massiven Brandgeschehens wurde von den örtlichen Einsatzkräften Verstärkung angefordert.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Möllerdsorf (Bezirk Baden) sowie die Betriebsfeuerwehr Dupont standen mit insgesamt 76 Mann und 16 Fahrzeugen im Einsatz. In einem umfassenden Löschangriff gelang es, ein Übergreifen des Brandes auf Nachbarobjekte zu verhindern. Um das Feuer bekämpfen zu können, musste das mit Eternit gedeckte Dach an mehreren Stellen geöffnet werden. Ein Totalschaden an Einrichtung und Gebäude war jedoch von den Einsatzkräften aufgrund des Brandfortschritts nicht mehr zu verhindern.

Zweieinhalb Stunden nach Einsatzbeginn konnte „Brand aus“ gegeben werden. Eine Brandwache der Feuerwehr Gumpoldskirchen verblieb am Einsatzort.

Wenig später untersuchten Tatortexperten der Gendarmerie-Kriminalabteilung Niederösterreich die Brandruine.

Sie bestätigten, was brandschutztechnisch erfahrene Einsatzkräfte der Feuerwehr bereits vermuteten: Es war Brandstiftung! Das Feuer im Tanzlokal, das erst vor wenigen Wochen von einem neuen Pächter übernommen worden war, ist mit einer brennbaren Flüssigkeit gelegt worden.

Bildautor:

 

Back to Top