Okt 2009 

1 Toter bei Verkehrsunfall auf der Autobahn

In den Nachtstunden ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der A2 Südautobahn bei der Abzweigung zur Auffahrt Altmannsdorf. Auf der regennassen Fahrbahn geriet aus bisher unbekannter Ursache ein PKW-Lenker von der Autobahn ab und wurde im Fahrzeug eingeklemmt.

Die Bezirksalarmzentrale Mödling alarmierte einen Zug der Freiwilligen Feuerwehr Wr. Neudorf um 3:22 Uhr zur Menschenrettung auf die Autobahn.

Beim Eintreffen des Voraus Wr. Neudorf befand sich das Auto genau zwischen der Autobahn bzw. der Auffahrt. Wobei die Fahrerseite des Unfallfahrzeuges gegen die Lärmschutzwand gedrückt wurde.

Sofort wurde mit der Menschenrettung begonnen. Zuerst wurde die Beifahrertüre mit dem hydraulischen Rettungsspreizer geöffnet und entfernt. In weiterer Folge wurde auch die hintere Fahrzeugtüre entnommen damit das Rote Kreuz einen besseren Zugang zum Verletzten hatte.

Nach rund 20 Minuten war die eingeklemmte Person durch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wr. Neudorf aus dem Unfallfahrzeug befreit. Leider konnte der Notarzt nur mehr den Tod feststellen.

Das verunfallte Fahrzeuge wurde mit dem Ladekran des SRF-Wr. Neudorf auf die Autobahn gehoben ehe es abtransportiert wurde. Während der Rettungsarbeiten war die Auffahrt Altmannsdorf gesperrt.

Nach über einer Stunde konnten die 21 Mann mit deren 4 Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bildautor: Herbert Wimmer/BFK-Mödling

 

Back to Top