Okt 2019 

FF Laxenburg

Am 1. Oktober 2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg um 19:29 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in den Schlosspark Laxenburg alarmiert.

 

Da sich auf Grund des wöchentlichen Ausbildungstages mehrere Kameraden im Feuerwehrhaus befanden, rückte das erste Löschfahrzeug bereits nach kurzer Zeit aus.

 

Ein Bediensteter der Schloss Laxenburg Betriebsgesellschaft, der gerade mit seinem PKW eine Kontrollfahrt durchführte, konnte Treibstoffgeruch im Fahrgastraum wahrnehmen. Nur wenig später fing das Fahrzeug bereits Feuer. Unweit der Franzensburg konnte er das Fahrzeug in einer Wiese abstellen. Da sich das Feuer rasch in den Fahrgastraum ausbreitete, erlitt der Lenker beim Verlassen des Fahrzeuges, leichte Verbrennungen.

 

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Laxenburg, stand der PKW bereits in Vollbrand. Unter Vornahme einer Löschleitung konnte ein Atemschutztrupp den Brand rasch eindämmen.

 

Die verletzte Person wurde von einem Feuerwehrmitglied erstversorgt. Die Nachlöscharbeiten wurden mit einer Wärmebildkamera begleitet um alle Glutnester ausfindig zu machen.

 

Nach Freigabe der Polizei wurde der ausgebrannte PKW auf die Abschleppachse verladen um bei der Polizeiinspektion Laxenburg gesichert abgestellt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Laxenburg stand mit fünf Fahrzeugen und 29 Mann rund 90 Minuten im Einsatz.

Bildautor: Presseteam FF Laxenburg

 

Back to Top