Aug 2013 

3. Platz für SB Stefan Sedlmayer im WLA-Gold Bewerb

Beim heurigen Landeswasserwehrleistungsbewerb, der auf der March in Marchegg ausgetragen wurde, traten SB Stefan Sedlmayer und OFM Manuel Ziegler, beide von der Feuerwehr Guntramsdorf, zum Bewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold an. Dabei konnte SB Sedlmayer den hervorragenden 3. Gesamtplatz erreichen.

Der Bewerber muss sich bei diesem Bewerb den zwei theoretischen Disziplinen „Seilknoten“ und „Fragen“ und der praktischen Disziplin „Zillenfahren“ stellen. In den theoretischen Disziplinen gilt es, sechs von 20 verschiedenen Knoten in vorbestimmter Zeit richtig zu machen und von 240 vorgegebenen Fragen aus dem Feuerwehrwesen 15 richtig zu beantworten.

Eine große körperliche Herausforderung, an der Viele scheitern, stellt allerdings die praktische Disziplin „Zillenfahren“ dar. Auf Grund der hohen Anforderungen sowohl in Theorie als auch Praxis hat dieses Abzeichen einen noch größeren „Seltenheitswert“, als das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold.

In sogenannten „Binnenfeuerwehren“ (also Feuerwehren, die weder an der Donau noch an sonstigen größeren Gewässern liegen“), wie es die FF Guntramsdorf ist, erwerben dieses Abzeichen üblicherweise nur sehr wenige Kameraden. Dies gilt natürlich auch für den Bezirk Mödling.

Umso mehr ist das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling stolz, dass SB Stefan Sedlmayer den 3. Platz in der Gesamtwertung erringen konnte und gratuliert beiden Kameraden herzlichst.

Text und Fotos: FF Guntramsdorf

Bildautor: FF Guntramsdorf

 

Back to Top