Jun 2013 

Sondergeräte und Sondermittel in den Hochwassergebieten

Nach aktueller Information des Landesführungsstabes von 14.00 Uhr werden in den Hochwassergebieten NÖ doch keine KHD-Bereitschaften am 5. Juni 2013 benötigt, sondern Gerätschaften und Sonderfahrzeuge!

So ist seit den Vormittasstunden die Freiwillige Feuerwehr Achau mit der Großpumpe SPA 200 in der Ortschaft Bad Deutsch Altenburg (Bezirk Bruck/Laitha) im Einsatz.

Seit den frühen Nachmittagsstunden ist die Feuerwehr Kaltenleutgeben mit dem M.O.S.E.S in der Ortschaft Theiß (Bezirk Krems) im Einsatz. Des weiteren Unterstützen drei Wechselladefahrzeuge (2x FF Mödling und 1x FF Perchtoldsdorf) durch den Transport von Betonleitwänden die Sicherungsarbeiten in Theiß.

Auch das Presseteam des Bezirkes Mödling unterstützt seit 8.00 Uhr den Landesführungsstab in Tulln. Die Kameraden der Feuerwehr Brunn am Gebirge stehen noch immer mit der Großpumpe SPA 900 in Grafenwörth im Einsatz.

 

Back to Top