Mai 2013 

Alle BAZ Disponenten und BAZ Verantwortliche unterzogen sich internationaler Ausbildung

Wer sich dieser Ausbildung unterzogen hat, der zählt zweifellos zur Elite seines Berufsstandes. 24 Feuerwehrmitglieder aus Niederösterreich haben vor wenigen Tagen den Gipfel des Olymps erreicht. Sie haben die strenge Qualitätsprüfung zum „Emergency Fire Dispatcher“ absolviert.

Notruf 122. Wer die Feuerwehr braucht, ist meist in großer Not. Da kann es schon passieren, dass die Nerven des Anrufers blank liegen. Das führt nicht selten dazu, dass wichtige Angaben zum Notfall oft nur schwer verständlich oder lückenhaft vermittelt werden. Für den Notrufdisponenten der Feuerwehr eine große Herausforderung. Er muss den schockierten Anrufer nicht nur beruhigen, sondern ihm auch wichtige Informationen entlocken.

Eine Aufgabe, die enormes Einfühlungsvermögen, Fingerspitzengefühl und Fachwissen erfordert. Notrufdisponenten sind nicht gewöhnliche Telefonisten - sie sind Top-Spezialisten in einem hochsensiblen Bereich. Ihre Entscheidungen, die sie oft in wenigen Sekunden treffen müssen, sind für den Einsatzerfolg von eminenter Bedeutung. Fazit: Je professioneller die Notrufdisponenten ausgebildet sind, desto größer stehen die Chancen, dass Menschen rasch und zielorientiert geholfen wird.

24 Notrufdisponenten der NÖ Feuerwehr haben sich kürzlich der strengsten Qualitätskontrolle unterzogen. Sie dürfen sich nun „Emergency Fire Dispatcher“ (EFD) nennen. Die Zertifizierung durch die „International Academies of Emergency Dispatch" bestätigt nun offiziell das hochspezialisierte Wissen und die besonderen Fähigkeiten der Vollprofis am Feuerwehrnotruf 122. Die Zertifizierung bringt zudem zusätzlich Vorteile mit sich: Sie garantiert, dass sich die Disponenten immer auf den neuesten Ausbildungsstand bringen. Die Weiterbildung hat absolute Priorität.

Insgesamt stehen bereits 30 „Emergency Fire Dispatcher“ in den Alarmierungszentralen der NÖ Feuerwehren zur Verfügung.

Alle Disponenten der Bezirksalarmzentrale, das gesamte Kommando der FF Mödling sowie BFKDT LFR Ing. Richard Feischl haben diese Zertifizierte Ausbildung abgeschlossen. Die Tatsache, das künftig in der Bezirksalarmzentrale Mödling, als erste und einzige BAZ in NÖ, alle Disponenten inkl. der Verantwortungsträger mit einer solchen Ausbildung ausgestattet sind, macht den Gesamtverantwortlichen Leiter für die BAZ Mödling, Feuerwehrkommandant HBI Peter Lichtenöcker, besonders stolz.

Text: LFK NÖ

Fotos: IA EFD

Bildautor: IA EFD

 

Back to Top