Mai 2013 

Übung der Sprenggruppe 14

Am Donnerstag, 2. Mai 2013 absolvierte die Sprengdienstgruppe 14 gemeinsam mit der Sprengdienstgruppe 2 eine erfolgreiche Übung.

Am Katastrophenhilfeübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres in Eggendorf, Bez. Wr. Neustadt, wurden Holzteile gesprengt und das Rette- und Bergesprengen geübt.

Nach sorgfältiger Berechnung, Anbringung und Absperrung des Streubereiches konnte vom Übungsleiter, Sprenggruppenkommandant OBI Ing. Franz Sittner, der Befehl zum Abtun der Sprengladungen gegeben werden.

Nach Abzug der Sprengschwaden, konnten die Sprengstellen besichtigt und der genau nach Planung erzielte Erfolg der Sprengungen festgestellt werden.

Bildautor: Sprenggruppe 14

 

Back to Top