Okt 2012 

BSB FG Dr. Fastl zum Konsulent des NÖLFV für Feuerwehrgeschichte mit dem Dienstgrad „Abschnittsbrandinspektor“ ernannt

Am 19. Oktober 2012 fand im Schauraum des NÖ LFKDO in Tulln die Enthüllung einer Gedenktafel für die Begründer der niederösterreichischen Feuerwehrgeschichte-Forschung statt. Teilnehmer an der kleinen Feier waren die Mitglieder des Arbeitsausschusses Feuerwehrgeschichte des NÖLFV, Familienangehörige der beiden Feuerwehrgeschichte-Pioniere und einige geladene Gäste aus den Landesfeuerwehrverbänden Oberösterreich und Burgenland.

Im Zuge der Feier ernannte Landesfeuerwehrkommandant LBD KommR Josef Buchta den Bezirkssachbearbeiter Feuerwehrgeschichte des Bezirkes Mödling, BSB Dr. Christian K. Fastl von der FF Hennersdorf, zum Konsulent des NÖ LFV für Feuerwehrgeschichte mit dem Dienstgrad „Abschnittsbrandinspektor“. Unter den ersten Gratulanten befanden sich u. a. die ehemaligen Bezirkskommandanten ELFR wHR Dr. Karl Steininger und ELFR Franz Koternetz.

"Kamerad Fastl hat sich in den vergangenen Jahren auch über die Bezirksgrenzen hinaus sehr intensiv für das Sachgebiet Feuerwehrgeschichte engagiert. Als Mitglied des Arbeitsausschusses Feuerwehrgeschichte des NÖ LFV initiierte er die Digitalisierung von historischen Feuerwehrzeitungen für das ANNO-Portal der Österreichischen Nationalbibliothek, veröffentlichte bislang zwei Bände in der Reihe „Niederösterreichische Feuerwehrstudien“ – ein dritter erscheint im Jänner 2013 – und war Mitgestalter der Feuerwehrausstellung im Stift Geras. Fastl ist auch einer der beiden Vertreter des NÖLFV im Sachgebiet 1.5 (Feuerwehrgeschichte und Dokumentation) des ÖBFV", zeigt sich BFKDT LFR Ing. Richard Feischl begeistert von dieser Ernennung.

 

Back to Top