Jun 2012 

Abschied von Ehrenabschnittsbrandinspektor Klaus Berger

Die Nachricht über das plötzliche und unerwartete Ableben des Kommandanten der Tauchgruppe Niederösterreich Süd, Ehrenabschnittsbrandinspektor Klaus Berger, versetzte nicht nur die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mödling und des Tauchdienstes in Trauer. Jeder, der Klaus Berger kannte, konnte die Nachricht im ersten Moment nicht glauben.

Ehrenabschnittsbrandinspektor Klaus Berger wurde am 20. Mai 2012 im 53. Lebensjahr aus einem erfüllten Leben entrissen.

Als eines der Gründungsmitglieder der Feuerwehrjugend in Mödling war Klaus Berger 40 Jahre im Feuerwehrdienst tätig. So war er über Jahrzehnte hindurch stets zur Stelle, und zählte zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Stammmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Mödling und des Tauchdienstes des Landes Niederösterreich.

Zu seinem Abschied versammelten sich am 14. Juni 2012 zahlreiche Trauergäste und über 200 Feuerwehrmitglieder am Friedhof Mödling, um ihn zu seiner letzten Ruhestelle zu geleiten. Sehr persönlich und ergreifend fassten langjährige Weggefährten sein offenes Wesen, seine Kompetenz und vor allem seine nicht enden wollende Energie in Worte.

Das Bezirksfeuerwehrkommando trauert mit der Feuerwehr Mödling und dem Niederösterreichischen Tauchdienst, vor allem aber gilt die Anteilnahme seiner Familie.

Am 20. Mai 2012 ging den Feuerwehren mit Klaus Berger ein Kamerad, Weggefährte, vor allem aber ein guter und treuer Freund verloren.

Bildautor: Lukas Derkits / Pressestelle BFK Mödling

 

Back to Top