Mrz 2012 

Brand in einem Lokal in der Fußgängerzone

Passanten, die in den Abendstunden des 13. März 2012 durch die Fußgängerzone Mödling spazierten, bemerkten einen massiven Rauchaustritt aus einem Lokal und verständigten sofort über Notruf die Feuerwehr.

Binnen kürzester Zeit war das erste Feuerwehrfahrzeug an der Einsatzstelle. Ein Atemschutztrupp begab sich sofort in das Innere des Lokals und stellte fest, dass der Brandherd im Lagerraum am hinteren Ende des Gebäudes ist.

Vermutlich dürfte der Brand von einem Kühlschrank ausgegangen sein und das Feuer ergriff angrenzend gelagerte Kisten.

Die Gäste, sowie die Bewohner oberhalb des Lokals, wurden sofort ins Freie gebracht und vom Roten Kreuz mit Rettungsdecken versorgt. Zwei Personen wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus geführt, eine von ihnen erlitt Verbrennungen ersten Grades an den Armen bei den ersten Löschversuchen mit einem Handfeuerlöscher.

Die Feuerwehreinsatzkräfte stellten einen Hochleistungslüfter auf, um das Lokal rauchfrei zu bekommen.

Nachdem der Brand mit einem Rohr gelöscht war, entfernten die Feuerwehrmänner mittels Motorkettensäge angeschmorte Holzdeckenteile.

Seitens der Polizei wurde mit mehreren Streifen die Fußgängerzone während des Einsatzes gesperrt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Bildautor: H. Wimmer, F. Schützenhofer, B. Singer, Pressestelle BFK Mödling

 

Back to Top