Jun 2005 

Waldbrand im Landesjugendheim Hinterbrühl

Am Areal des Landesjugendheims Hinterbrühl ist in den Nachmittagsstunden des 14. Juni 2005 ein Waldstück in Brand geraten. Auf der Böschung sind Holzabfälle und Grasschnitt gelagert gewesen.

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Hinterbrühl stand die Böschung im Ausmaß von rund 1000 m² in Vollbrand. Weil auch akuter Wassermangel herrschte, wurden die Feuerwehren Gießhübl und Weissenbach zur Unterstützung alarmiert.

Löschwasser wurde auch aus dem Schwimmbecken des Landesjugendheim-Hallenbades entnommen.

Der Brand wurde mit vier Strahlrohren bekämpft. Wegen der starken Rauchentwicklung musste teilweise Schwerer Atemschutz eingesetzt werden.

Personen oder Objekte des Landesjugendheims Hinterbrühl waren nicht gefährdet.

Über die Brandursache herrscht noch Unklarheit, die Gendarmerie hat Ermittlungen aufgenommen.

Bildautor:

 

Back to Top