Jul 2011 

Bezirksführungsstab trainiert für den Ernstfall

Eine Großveranstaltung irgendwo im Bezirk Mödling, zahlreiche Besucher, gute Stimmung - auf einmal ein Knall - Notrufe treffen in der Bezirksalarmzentrale ein, erste Meldungen über Verletzte, die Möglichkeit eines Schadstoffaustrittes wird gemeldet.

Dies war die Übungsannahme für die Mitglieder des Bezirksführungsstabes des Bezirkes Mödling am Abend des 12. Juli 2011 im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mödling.

Rasch konnte der Bezirksführungsstab, dessen Aufgabe die Koordination selbst komplexester Einsatzszenarien ist, die ersten Informationen filtern und sich ein Bild der Lage am Einsatzort machen.

Lagevortrag zur Orientierung

In weiterer Folge galt es, Meldungsflüsse und die Befehlskette durchzuspielen, wobei gleichzeitig die Stabs- und Lageführung mit Hilfe des Einsatzführungsprogrammes Ruattti 4 C erprobt wurde.

Auch das Rote Kreuz besuchte die Übung

Während der fünfstündigen Übung konnten alle Mitglieder wichtige Erfahrungen über die Arbeit im Führungsstab sammeln. Vor allem durch die Anwendung des Einsatzführungsprogrammes konnten wichtige Erkenntnisse für den hoffentlich nicht eintretenden Einsatz erzielt werden.

 

Back to Top