Mrz 2011 

9 Mitglieder der Strahlenschutzgruppe 14 unterzogen sich einer Winterschulung im Bez. Bruck/Leitha

Neun Mitglieder der Strahlenschutzgruppe 14, darunter auch unser frischgebackener Bezirkskommandant OBR Ing. Richard Feischl, nahmen in Deutsch Haslau an einer Winterschulung über Dekontamination am 15. März 2011 teil. Als der Gruppenkommandant der Gruppe 3 BSB Metzker die Übung ausschrieb, nahm noch niemand an, dass dieses Thema so an Aktualität gewinnen würde. Auch burgenländische Strahlenschützer aus den Bezirken Eisenstadt und Neusiedl nahmen an der Übung teil. Die Gruppe aus Schwechat war verhindert, da sie zeitgleich die Fluggäste der aus Tokio kommenden AUA Maschine in Empfang nahm.

Die Themen der Winterschulung beschäftigten sich im ersten Vortrag mit dem vom Forschungszentrum Seibersdorf neu geschaffenen Leistungsabzeichen über Dekontamination, während im zweiten Vortrag von Christian Gärtner die Deko-Einheit des niederösterreichischen Roten Kreuzes, die ihren Standort im Kat-Lager in Mödling hat, vorgestellt wurde. Damit gelang es den Kameraden wieder einen Blick über den Tellerrand zu werfen und zu sehen, wie andere arbeiten und dass es noch viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit gibt. Alles in allem ein gelungener Schulungsabend, wofür wir uns in Bruck bedanken wollen.

Bildautor: Strahlenschutzgruppe 14

 

Back to Top