Aug 2010 

FJ Gruppe Brunn am Gebirge/Perchtoldsdorf bei den 18. Bundesfeuerwehrjungendleistungsbewerben

28. August - Tag der Entscheidung beim 18. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Micheldorf/Oberösterreich. Das Wetter zeigte sich auch an diesem Tag nicht von seiner besten Seite, die Bedingungen waren nicht optimal.

Der Regen hatte genau für die Dauer des Bewerbes ausgesetzt, die Stimmung bei den zahlreichen Fans war hervorragend und der Start der Gruppe aus dem Bezirk Mödling stand kurz bevor.

Zeit Hindernisbahn: 54,4 Sekunden mit 30 Fehlerpunkten.

Leider musste die Gruppe Brunn/Perchtoldsdorf den widrigen Umständen Tribut zollen. 20 Fehlerpunkte beim falschen Überwinden des Wassergrabens sind zum Teil auf die extrem rutschige Bahn zurückzuführen. Die falsche Aufstellung des Gruppenkommandanten zwischen den Spritzwänden war ein Fehler auf Grund der unklaren Kennzeichnung. Trotzdem motivierte sich die Gruppe noch einmal neu für den darauf folgenden Staffellauf.

Zeit Staffellauf: 78,90 Sekunden mit 10 Fehlerpunkten.

Im Staffellauf ist dem gesundheitlich angeschlagenen Läufer mit der Nummer 7 leider ein Missgeschick passiert: Die Aufgabe, den Feuerlöscher innerhalb der Markierung abzustellen, war schon erledigt als der Feuerlöscher dann doch noch umfiel - 10 Fehlerpunkte.

Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Franz Koternetz, sein Stellvertreter BR Ing. Richard Feischl und BSB FJ Robert Komucki mit Gattin Michaela ließen es sich nicht nehmen, die Gruppe persönlich anzufeuern.

Schlussendlich hatte dann doch die Nervosität ein besseres Ergebnis verhindert. Die Gruppe hatte sich für diesen großen Bewerb mehr vorgenommen, konnte aber im entscheidenden Moment nicht die Leistung abrufen. Für die Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerbe war die Gruppe noch ein wenig unerfahren, in zwei Jahren könnte sich allerdings wieder die Chance ergeben, an diesem großartigen Bewerb teilzunehmen.

Text und Fotos: Martin Hofbauer/BFK Mödling

+++

27. August - Anreise und Training für die 18. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Micheldorf/Oberösterreich.

Der sensationelle Erfolg der Feuerwehrjugend Bewerbsgruppe Brunn am Gebirge/Perchtoldsdorf bei den NÖ Landesleistungsbewerben erbrachte die Qualifikation für die Bundesleistungsbewerbe 2010.

Am 27. August um 08:45 Uhr fuhren die erfolgreichen Jugendlichen mit ihren Feuerwehrjugendführern ins oberösterreichische Micheldorf. Verabschiedet wurden sie vom Bürgermeister aus Brunn am Gebirge, Dr. Andreas Linhart und Kommandant HBI Fritz Gollob.

Die 45 besten Gruppen aus ganz Österreich und Südtirol werden antreten. Davon acht Gruppen aus Niederösterreich.

Durch die Brunner und Perchtoldsdorfer Feuerwehrjugendführer Peter Bachmann, Alexander Kornfeld, Christian Poljar, Bernhard Singer und Alexander Tropper wurden die zehn Burschen intensiv für dieses Großevent vorbereitet.

Nach dem Eintreffen am Freitag, 27. August hatten alle Gruppen ab 15 Uhr einen Trainingsdurchgang. Spätestens ab diesem Zeitpunkt mussten die Jugendfeuerwehrmänner aus Brunn und Perchtoldsdorf feststellen, wie „dünn die Luft“ auf dem hohen Niveau der Bundesbewerbe ist … abgesehen davon, dass es beim Trainingsdurchgang stark regnete, passierten leider unter dem großen Druck einige Fehler.

Die erfahrenen Feuerwehrjugendführer werden bis morgen Vormittag mit den Jugendlichen alle Fehler aufarbeiten und ihr Bestes geben, die Gruppe motiviert in den Bewerb zu schicken.

Am Samstag, 28. August finden zwischen 10 und 13 Uhr die 18. Bundesfeuerwehr-jugendleistungsbewerbe im Stadion von Micheldorf statt.

Die Startzeit der Gruppe Brunn/Perchtoldsdorf ist um 10:12 Uhr.

Um 20 Uhr beginnt die große Siegerverkündung am Hauptfeld des Freizeitparks Micheldorf.

Alle Kameraden die mehr Infos benötigen finden diese auf der eigens installierten Homepage www.bfjlb2010.ooelfv.at

Das Bezirksfeuerwehrkommando Mödling wünscht stellvertretend für alle Feuerwehrkameraden der Gruppe Brunn/Perchtoldsdorf viel Erfolg!

 

Back to Top