Mai 2019 

FF Gießhübl

Unfall mit US-Militär-Lkw auf der A21

Heute Mittag kam es auf der A21 bei Gießhübl (Bezirk Mödling) zu einem Unfall zwischen zwei US-Militärfahrzeugen. Ein Transport-Lkw war rechts von der Fahrbahn abgekommen und umgestürzt, nachdem er einen vor sich fahrenden Lkw touchiert hatte. Binnen kurzer Zeit bildete sich ein kilometerlanger Stau auf der A21.

Für die Bergung des Lkws wurde ein Kranfahrzeug des NÖ Landesfeuerwehrverbandes alarmiert, das bei der FF Mödling Stadt stationiert ist. Während die Bergung vorbereitet wurde, fing die FF Gießhübl auslaufende Betriebsstoffe auf und schnitt die Einsatzstelle entlang der Böschung mit einer Motorsäge frei.

Bei der Bergung wurde der Aufbau vom Trägerfahrzeug getrennt und auf die Autobahnrampe weiter oben gehoben, bevor der Lkw ebenfalls verhoben und aufgestellt werden konnte.
Der US-Konvoi befand sich nach Angaben eines Militärangehörigen auf dem Weg zu einer NATO-Übung in Ungarn und Rumänien.

Die Feuerwehren Gießhübl und Mödling Stadt waren mit 15 Feuerwehrmitgliedern im Einsatz.



Bildautor: Pressestelle BFK Mödling

 

Back to Top