Mai 2019 

FF Gumpoldskirchen

Am 14.05.2019 um 11:58 wurde die FF Gumpoldskirchen mittels Sirene und Pager zu einem Brandeinsatz in eine Wohnhausanlage am Schlossweg alarmiert. Auf der Terrasse einer Wohnung war ein Kleinbrand ausgebrochen. Der Hund des Nachbarn hatte den Brandrauch wahrgenommen und "Alarm" geschlagen. Die couragierte Pflegerin des Nachbarn alarmierte sofort die Einsatzkräfte, löschte mithilfe des Gartenschlauches den Kleinbrand ab und konnte somit ein ausbreiten des Brandes verhindern. Die Einsatzkräfte der FF Gumpoldskirchen führten noch Nachlöscharbeiten durch und rückte nach einer abschließenden Kontrolle wieder in das Feuerwehrhaus ein. 

Die FF Gumpoldskirchen stand mit 11 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen rund eine halbe Stunde im Einsatz.

Bildautor: FF Gumpoldskirchen

 

Back to Top