Mrz 2019 

FF Mödling Stadt

Fahrzeugbergung nach schwerem Verkehrsunfall mit landwirtschaftlichem Nutzfahrzeug 

Gegen 22:30 wurde die Bezirksalarmzentrale Baden über einen schweren Verkehrsunfall auf der Landestraße 127 im Ortsteil St. Corona/Schöpfl (Gemeinde Altenmarkt a.d Triesting) informiert. Laut Anrufer war ein Traktor mit einem leeren Güllefass-Anhänger von der Fahrbahn abgekommen und stürzte in den angrenzenden Coronabach. Der Anrufer konnte zu diesem Zeitpunkt nicht erkennen ob sich noch eine Person in der Kabine des Traktors befand oder ob eine Person unter dem Traktor eingeklemmt war.

Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr Altenmarkt a.d. Triesting, sowie die FF Klausen-Leopoldsdorf zu einer Menschenrettung nach Verkehrsunfall alarmiert. Die verletzte Person konnte durch die beiden Feuerwehren rasch aus der teilweise unter Wasser stehenden Kabine befreit werden. Dieser wurde in weiterer Folge durch den nachtflugtauglichen Notarzthubschrauber Krems hospitalisiert.

Da das landwirtschaftliche Gespann ersten Schätzungen zufolge ca. 10 Tonnen betrug, wurde vom Einsatzleiter entschieden das schwere Kranfahrzeug des NÖ Landesfeuerwehrverbandes, stationiert bei der Feuerwehr Mödling, zum Einsatz nachzualarmieren.

Kurz nach 23:30 setzen sich Kran und Last 2 Mödling mit 5 Mann in Richtung Bezirk Baden in Bewegung.

Vorort erfolgte eine kurze Planung der Fahrzeugbergung in enger Absprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr Altenmarkt a.d. Triesting.

In gewohnt guter Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren erfolgte dann die Bergung der Fahrzeuge. Nach Aufstellen des Krans wurde zuerst das Güllefass vom Traktor getrennt und dann das Güllefass vom Bachbett zurück auf die Fahrbahn gehoben und aufgestellt.

Im nächsten Schritt wurde mittels Kettengehänge am Traktor angeschlagen und dieser auf die Straße gehoben. Nach umhängen der Kettengehänge konnte auch dieser aufgestellt und anschließend auf einen Tieflader verladen werden. Im letzen Hub wurde die aufgerissene Vorderachse des Traktors aus dem Bachbett gehoben und ebenfalls, wie der Traktor, auf den Tieflader verladen.

Seitens der Feuerwehr Altenmarkt an der Triesting wurde während der Arbeiten unter anderem eine Ölsperre gesetzt um einen eventuellen Ölaustritt zu unterbinden.

Nach mehreren Stunden konnte die Kranmannschaft wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Die Feuerwehr Mödling bedankt sich bei der Feuerwehr Altenmarkt a.d. Triesting und der Feuerwehr Klausen Leoplodsdorf für die gewohnt gute Zusammenarbeit.

Bildautor: FF Mödling Stadt

AKTUELLES

FF Achau, BTF Axalta Coating Systems Austria GmbH Guntramsdorf, FF Biedermannsdorf, FF Breitenfurt, ...
Bezirksfeuerwehr-leistungsbewerb 2019

in Perchtoldsdorf

Weitere Berichte

Berichtsarchiv

 

Back to Top