Mrz 2019 

FF Maria Enzersdorf

Am Sonntag den 24. März 2019 fand ein Workshop zum Thema "eingeklemmte Personen nach Verkehrsunfall" am Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf statt. Am Vormittag wurde gemeinsam mit Ausbilder BM Andreas Lagler die Theorie erarbeitet, wo die Teilnehmer bereits angeeignetes Wissen einbringen, sowie neue Erkenntnisse sammeln konnten. Nach einer gemeinsamen Mittagspause ging es darum neu Erlerntes in die Praxis umzusetzen. Zunächst übte die Mannschaft die Rettung aus einem Fahrzeug in Dachlage ohne Anwendung der hydraulischen Rettungsgeräte, lediglich mit Spineboard, sodass die Person möglichst schonend aber dennoch schnell befreit werden konnte. Anschließend wurde der PKW auf die Seite gekippt, sodass es notwendig war, das Dach zu entfernen. Beim zweiten Fahrzeug stellte sich die Lage gänzlich anders dar. Es stand auf allen vier Reifen, jedoch mit der Beifahrerseite an einer Wand und mit eingedrücktem Dach. Da auf der Fahrerseite sowohl der Fahrzeuglenker, als auch ein Mitfahrender auf der Rückbank saßen, beschloss die Gruppe für die Rettung beide Türen zu entfernen und eine vergrößerte Seitenöffnung zu schaffen. Auch diese beiden Fahrzeuginsassen konnten mittels Spineboard sicher aus ihrem PKW gerettet und aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Nach den Aufräumarbeiten folgte mit einer Feedbackrunde der Abschluss des Workshops und somit endete ein lehrreicher Feuerwehrtag. Die Teilnehmer bedanken sich herzlichst bei BM Andreas Lagler für die herausragende Ausarbeitung und Durchführung dieser Lehreinheit!

Bildautor: Laura Martin

 

Back to Top