Jän 2019 

FF Wiener Neudorf

Zu einer Fahrzeugbergung nach einem schweren Verkehrsunfall entlang der Bundesstraße 17 wurden die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf am Abend des 23. Jänner 2019 alarmiert.

 

Die Lenkerin eines Audi A1 kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn, krachte in einen Masten der Wiener Lokalbahn und kam in weiterer Folge mit ihrem Pkw im Gleisbereich zum Stillstand. Die Lenkerin wurde dabei verletzt, konnte aber ihr Fahrzeug noch selbst verlassen.

 

An der Unfallstelle angekommen wurde unverzüglich durch den Einsatzleiter der Störtrupp der Wiener Lokalbahn angefordert sowie die Einstellung des Zugverkehrs veranlasst. Parallel dazu wurde die Unfallstelle durch die Feuerwehr abgesichert und ausgeleuchtet.

 

Die verletzte Lenkerin wurde zur weiteren Behandlung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

 

Nach Abtransport der Verletzten, abgeschlossener Unfallaufnahme der Polizei sowie der Erdung der Oberleitung, führte die Feuerwehr die Bergung des Unfallfahrzeuges mittels Ladekran des schweren Rüstfahrzeugs durch.

 

Nachdem der Pkw aus dem Gleisbereich gehoben wurde, wurde dieser mit dem Abschleppfahrzeug abtransportiert. Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die erste Fahrspur der Bundesstraße gesperrt werden.

Bildautor: FF-WR-NEUDORF.AT

 

Back to Top