Jän 2019 

FF Hennersdorf

Am Sonntag, den 20. Jänner 2019 wurde die FF Hennersdorf um 18:59 zu einem Zimmerbrand alarmiert. Aufgrund der Einsatzstufe „B2“ wurde die FF Vösendorf automatisch zu diesem Einsatz mitalarmiert. Laut ersten Einsatzinformationen traten Wasser und Rauch aus der Wohnung aus.

Beim Eintreffen konnte durch die Besitzer schnelle Entwarnung gegeben werden, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung befinden. Unter der Einsatzleitung von Kommandant BR Dr. Christian Fastl wurde ein Atemschutztrupp gebildet, welcher mit Hilfe einer Kübelspritze den Schwellbrand, der durch einen Defekt der Gastherme entstand, bekämpfte. Durch das Legen einer C-Löschleitung wurde ein zusätzlicher Brandschutz gewährleistet. Ein Druckbelüfter direkt vor der Wohnung sowie ein weiterer vor dem Hauseingang ermöglichten es, das Gebäude rasch rauchfrei zu bekommen.

Nachdem eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera vorgenommen worden war und keine weiteren Maßnahmen mehr nötig waren, konnte die FF Hennersdorf nach knapp einer Stunde wieder einrücken.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen HelferInnen, der FF Vösendorf und der Polizeiinspektion Vösendorf für die reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

Bildautor: FF Hennersdorf

 

Back to Top