Okt 2018 

FF Hennersdorf

Am Donnerstag, den 5. Oktober 2018 wurde die FF Hennersdorf alarmiert, da es zu einer Fehlfunktion bzw. zu einem Gasaustritt bei einem Zählerbock kam.

Am Einsatzort angekommen, konnte von den Einsatzkräften ein starker Gasgeruch wahrgenommen werden. Einsatzleiter EBI Johannes Wiesmayer entschied sich dazu, der Situation entsprechend, sofort einen Brandschutz herzustellen. Somit erstellte ein Angriffstrupp eine einsatzfähige Schlauchleitung in unmittelbarer Nähe des Gasaustritts. Die bereits mit einem Löschmittel unter Druck stehende Schlauchleitung hätte somit im “Worst Case” Schlimmeres verhindern können.

Gleichzeitig wurde die verantwortliche Leitstelle der Wiener Netze in Kenntnis gesetzt, um weitere notwendige Schritte in Gang zu setzen. Bis zum Eintreffen eines Technikers wurde einstweilen der Gashahn abgestellt, um einen weiteren Gasaustritt zu verhindern. Nachdem das Gebrechen behoben war, konnte die FF Hennersdorf wieder einrücken.

Bildautor: FF Hennersdorf

Symbolfoto
 

Back to Top