Okt 2018 

FF Maria Enzersdorf

Zu einem eigentlichen Routineeinsatz, der Auslösung einer automatischen Brandmeldeanlage, wurde die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf am Sonntagnachmittag, den 7. Oktober 2018, alarmiert. An der Einsatzadresse startete der bereits ausgerüstete Atemschutztrupp die Erkundung und konnte einen Brand in den Büroräumlichkeiten feststellen. Dichter, schwarzer Rauch sorgte kurzfristig für Nullsicht des Trupps. Binnen kürzester Zeit konnten jedoch die Fenster geöffnet und der Brand auf einem Schreibtisch abgelöscht werden. Mittels zwei Druckbelüftern gelang es im Anschluss, die giftigen Rauchgase aus dem Gebäude zu beseitigen. Nach der Unterstützung der polizeilichen Brandursachenermittlung und der Übergabe des Einsatzbereiches an das betriebliche Brandschutzteam, konnten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf wieder ins Feuerwehrhaus zurückkehren, um mit den umfassenden Reinigungsarbeiten zu beginnen.

 

Beim Einrücken meldete die Bezirksalarmzentrale eine Tierrettung, bezüglich einer Schlange im Garten, per Funk. Die Einsatzadresse befand sich am direkten Rückweg, wodurch auch diese Hilfeleistung erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Schlange wurde eingefangen, gesichert in ein Waldstück transportiert und dort wieder freigelassen.

Bildautor: FF Maria Enzersdorf

 

Back to Top